mymaki’s weblog

25 Nov

Mollie Makes 07 | Verlosung

Hallo ihr Lieben. Im letzten Monat war ich wieder viel unterwegs… Messe in Leipzig, Messe in Wiesbaden, Blogst-Konferenz in Essen, ich komme leider kaum zum Nachbereiten des Erlebten hier auf’m Blog ;o/ Da lob’ ich mir mein Instagram, Foto geknipst, hochgeladen, fertig. Während ich die Mollie Makes 08 bereits vollendet habe, gab’s hier noch nicht mal eine Mollie 07 Review *schäm*… Ich wollte doch so gerne die Eulenstulpen vom Cover stricken und euch zeigen. Aus Zeitnot habe ich die Eulen-Becherpulli-Anleitung, ebenfalls im Heft, abgewandelt und mir ein Beutelchen in dem Muster genookt. Ging auch prima.

Deutsche Mollie Makes Zeitschrift Ausgabe 07 mit gestricktem Eulenmuster

Beim nächsten Mal würde ich nur statt der langen Zopfnadel einfach einen Zahnstocher oder eine Haarklemme zum Vor- oder Hinterlegen der zu verzopfenden Maschen nutzen. Ich bekam viele Anfragen von Leserinnen, die gern die geschliffenen Knöpfe der Eulen bestellen wollten. In der englischen Originalanleitung gab es dazu keine Angaben. Nachdem ich Mr. Google ein bißchen mit Fragen gefüttert hatte, kam heraus, dass es sich um Rivoli handelt. Ich mag Bling-Bling ja nicht sooo gern, also habe ich einfach schwarze Filzpünktchen draufgeklebt ;o)

Wie immer, gibt es auch zur Mollie Makes 07, eine kleine Verlosung. Es winken neben einer signierten Zeitschrift und ein paar mymaki-Goodies auch noch entzücklichste Stempel des tollen Labels minipunkt aus Hamburg.

Herbststempel von minipunkt

Die kleinen süßen minipunkt Eulen mit putzigen Namen, wie Okka, Kjell oder Tarja kennen sicher schon viele von euch. Die brandneuen Stempel-Motive Igel ElofEichel, Fliegenpilz Fedo und Schmetterling Siv gibt es zusammen mit einem großen orangen und kleinem braunen VersaColor Stempelkissen zu gewinnen. Hinterlasst dazu bis zum Sonntag 1. Dezember 2013 22:00 einen Kommentar unter diesem Post. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und die Gewinnermittlung erfolgt mittels random.org.

Wie man mit den Stempeln dufte Aufreissverpackungen basteln kann, findet ihr auf Seite 49 in der deutschen Mollie Makes 07.
Ich wünsche euch allen viel Glück!

EDIT: *hüstel* dann doch mal ausgelost… random.org war der Nr. 27 (Daniela) hold.

12 Okt

12 von 12 aus Sylt

Heute mal wieder 12 von 12 bei denen ich mitmache ;o) Da von unterwegs, nur kurz und knapp die Fotos.

20131012-213536.jpg

Flughafen

20131012-213632.jpg

Wolladen in Westerland

20131012-213650.jpg

Die Mollie gibt’s auch auf Sylt ;o)

20131012-213724.jpg

Strandkorbversteigerung in List mit musikalischer Untermalung

20131012-213820.jpg

Nr. 577 is jetzt unserer ;o)

20131012-213907.jpg

Heckenrosen

20131012-213947.jpg

Käffchen in der Buhne 16

20131012-214040.jpg

Strandaufgang zur Buhne 16

20131012-214146.jpg

Rettungsschwimmerhäuschen

20131012-214328.jpg

Hotel Haus Hanseat in Rantum

20131012-214519.jpg

Kotelett in der Sansibar

20131012-214618.jpg

Sansibar bei Nacht

Wer noch alles bei den 12 von 12 mitgemacht hat, könnt ihr wie immer bei
Caro nachschauen.

25 Sep

Hier wird fleißig geKNOOKt…

Wie, ihr kennt knooking noch nicht? Bis vor 8 Wochen kannte ich den Begriff und die dazugehörige geniale Technik auch noch nicht ;o) Für die Mollie bekomme ich vorab immer viele neue Handarbeitsbücher, die ich durchsehen kann und im besten Fall kann ich sie euch auf der Mollie Bücherseite ans Herz legen. Kurz vor Redaktionsschluss flatterte mir also dieses tolle Büchlein ins Haus. Gut, Mützenstricken war im heißen August jetzt nicht so Thema, aber die Technik hat mich sofort begeistert! Die Knooking-Nadel, eine Kreuzung aus Häkelhaken und Teppichnadel, erlaubt es, dank des durch das Öhr gezogenen Hilfsfadens mit der HÄKELnadel zu STRICKEN!
Wer, wie ich, lieber häkelt, weil man da nur mit einer Nadel hantieren muß, das gestrickte Maschenbild aber eigentlich lieber mag, weil es elastischer und weicher ist, für den ist KNOOKING DIE Technik! Kein quälendes Maschen-auf-kurzen-Rundstricknadeln-Hin-und-Herschieben oder unhandliches Arbeiten mit Nadelspielen mehr, wenn man etwas in Runden stricken möchte ;o) Gerades Arbeiten ist mit dieser Technik auch möglich, aber um auf der Vorderseite glatt rechtes Muster zu erzeugen, muß man auf der Rückseite relativ umständlich die linken Maschen stricken. In Runden entfällt das Wenden ja, es entstehen auf beiden Seiten schöne, gleichmäßige Maschen. Da ich nach meinen Strickanfängen in der Grundschule ja fast 25 Jahre nicht mehr gestrickt hatte, habe ich mich erstmal nur an kleine übersichtliche Projekte gewagt.

Ein paar Handytaschen, eine Hülle für’s iPad, Becherpulli, Eierwärmer und Stulpen sind da entstanden. Gerade kleine rundgearbeitete Sachen lassen sich total unkompliziert und flink herstellen. Auch das hübsche Perlmuster war überhaupt kein Problem. Bündchen, total easy!

Wie im Hatnut Mützenbuch, habe ich die eigens für sport­liche Aktivitäten entwickelte farbenfohe hatnut-Wolle von Langendorf & Keller benutzt. Sie besteht zu 50 % aus Schurwolle und 50 % Polyacryl. Sie ist sehr schön weich, kratzt nicht und läßt sich hervorragend verarbeiten. Die frechen Farbkombis der Hatnut-fresh gefallen mir besonders gut. Zum Knooken habe ich die Metall-Knooking-Nadeln von PONY verwendet, sie sind sehr leichtgängig und das Öhr schön groß, damit man den Hilfsfaden prima durchfädeln kann. Die Nadeln sollen Ende September in den Handel kommen.

Ich werde mich mit meinen Knooking-Nadeln auf die Reise begeben und zwar im Auftrag der Mollie MAKES. Ich bin vom 3. bis 6. Oktober, wie im letzten Jahr, wieder auf der modell-hobby-spiel Messe in Leipzig und vom 31. Oktober bis 3. November auf der Kreativ Welt Messe in Wiesbaden. Der Mollie Stand hat wieder ein Plätzchen unter dem Dach des Bastelzirkus’ von Kunst & Kreativ gefunden. Ich freue mich, mit euch auf den Messen Handytaschen & Co. zu KNOOKEN!

24 Sep

Neue Immer-dabei-Kamera

Seit vor fast drei Wochen auf der IFA in Berlin SONYs neuestes Kamera-Gadget vorgestellt wurde (dazu verführt hat mich die jute Nicola ;o)… wollte ich sie haben, die QX 100. Was so aussieht, wie das Objektiv einer Spiegelreflexkamera, ist eine Kompaktkamera, die sich als Display des Smartphones (egal ob Apple oder Android) bedient. Verbunden wird es via NFC bei Android und über WiFi bei Apple. Man kann die Kamera mit der dazugelieferten Halterung direkt am Smartphone befestigen, kann sie aber auch, was ich persönlich viiiel cooler finde, in der einen Hand halten und das Smartphone in der anderen, so bekommt man ganz neue Möglichkeiten von Perspektiven. Man kann sich so z. B. super selbst fotografieren, was mit dem iPhone ja leider sonst nur sehr grützige Fotos brachte… Die Kamera hat einen ExmorR Sensor mit einer Auflösung von 20,2 Megapixeln und ist mit 1,8 super lichtstark. Soweit die Theorie…

Vorhin kam sie dann und wurde auch sofort von mir ausprobiert. Akku war geladen, konnte also gleich losgehen. Die Fotos werden in kleiner Auflösung gleich auf’s Smartphone übertragen und in hoher Auflösung auf der Micro-SD Karte gespeichert. Da leider keine Micro-SD im Lieferumfang enthalten ist und ich keine zuhause habe, muß ich das später mal testen. Erstmal die PlayMemories App geladen, via WiFi mit dem iPhone verbunden und los ging’s…

Und das sind meine ersten Versuche. Die Fotos habe ich bewusst NICHT im PhotoshopCC bearbeitet, lediglich in ihrer Größe reduziert, damit es hier nicht zu langen Ladezeiten kommt ;o) Ich bin von der Qualität begeistert! Auch an meinem 22″ Cinema-Display sehen die Fotos prima aus. Man kann entweder direkt an einem Knopf an der Kamera auslösen, was besser ist, wenn die Kamera nicht direkt am Smartphone montiert ist, oder auch über das Smartphone-Display. Videos kann se auch, habe ich aber noch nicht ausprobiert, wollte ich erstmal auf die Micro-SD Karte warten.
Das System finde ich großartig, denn seien wir doch mal ehrlich, ständig die Spiegelreflex mit sich herumschleppen machen die wenigsten und nur iPhone-Fotos sind auf Dauer qualitativ unbefriedigend. Mit 6,5 cm Höhe und 6 cm Durchmesser bei 216 Gramm (ohne Micro-SD Karte, die ich ja noch nicht habe, die aber sicher nicht so dolle ins Gewicht fällt *g*) kann man die Kleene immer dabei haben!
Wer nicht ganz so tief ins Geldbeutelchen greifen mag, es gibt auch noch die “kleine” Variante die QX 10 und das sogar in stylischerem WEISS…
Ich gehe dann mal wieder arbeiten… *hüstel* aber ich bin sooo begeistert und wollte das gleich mal mit euch teilen ;o)

Achja, hier noch das schöne Produktvideo mit feiner Musik ;o)

23 Sep

ShopNEUlinge

Entworfen habe ich die meisten der neu eingestellten Sachen schon lange, aber jetzt habe ich endlich mal die Zeit gefunden, sie schön zu fotografieren und in meinen  DaWanda-Shop einzustellen…

Es gibt nun das schöne Wolkenmuster, was dank der zwei kleinen Wölkchen zu eigenen Mustern frei zusammengestempelt werden kann, dazu passen prima die Lampions und die drei Frl. Ling reloaded Kokeshi-Püppchen. Bei der Zwinkereule könnt ihr entscheiden, welche Augen sie haben soll – offen, zu oder zwinkern.. Dann gibt es noch das große Edelweiß, den Wastl in groß und als Button und den kleinen Elch, der zu Weihnachten auch als Rentier durchgehen kann. Ihr findet diese und noch ein paar weitere Motive in meinem Stempel-Regal ;o)

Für die Produktfotos habe ich fast alle Motive mit den schönen Stoffstempelkissen auf ungebleichten Baumwollstoff gestempelt und dann noch partiell mit den Stoffstempelstiften ausgemalt. Wenn man das bügelt, können die bestempelten Baumwollstoffe auch gewaschen werden.

Das Wastl-Notizbuch, war letztes Jahr ja schon sehr beliebt im siebenmachen Laden und auf den Märkten, jetzt gibt es das endlich auch in meinem Shop. Ich nutze es für meine Notizen, auf die leeren linken Seiten male ich dann immer, sehr praktisch als Notiz-Zeichen-Buch ;o)

 

10 Sep

Das Oktoberfest steht in den Startlöchern…

Servus miteinander. In eineinhalb Wochen öffnet das größte Volksfest der Welt schon zum 180. Mal seine Bierzelttüren… Im letzten Jahr gab’s von mir ja keine Wiesnstickdatei… heuer hat Sonja aber wieder was sehr feines aus meinen Zeichnungen für eure Stickmaschinen gezaubert. Als Kind hatte ich zeitweise den Spitznamen “Mayer” warum auch immer ^^, so habe ich die Oktoberfeststickdatei “Trachtenmayer” genannt ;o)

Es ist eine Redwork Datei, das heißt, sie besteht nur aus Linien , keine Flächen, so können die einzelnen Motive in Nullkommanix gestickt werden!

Passend zum Dirndl, welches ich mir letztes Jahr im Dirndlnähkurs an der MVHS genäht hatte, hier ein kleines Filztäschlein mit Brottaschenverschluss.

Aus einem Restchen der Wildseide vom Dirndl hatte ich mir vor einer Weile schon diesen Wendegürtel genäht. Der schrie förmlich nach verZIERung. Einmal gestickt, sieht der von vorn und hinten prima aus.

Für’s Dirndl aus dem diesjährigen Kurs (leider noch unvollENDEt…) habe ich mir diese Schürzentasche genäht. Ein Stückchen Miederstoff habe ich im Appliteil unterlegt.

Weil mein lieber Mo nur sehr sehr schlichte Motive gewillt ist auszuführen… gibt’s auch Varianten die männertauglich sind. Hier ein schlichtes Handytäschlein aus Filz mit Eichenmotiv.

Auf Leder stickt es sich auch ganz hervorragend! Das ist ein Geldbeutel, der mittels Karabiner an den Hosenschlaufen befestigt wird und so hoffentlich auch nach dem Genuß mehrer Mass’ Bier nicht verlohren geht ^^

Hier noch die Übersicht aller Motive. In der Stickdatei sind sie jeweils in klein (perfekte Größe für Handy-, oder Schürzentäschlein) und in groß enthalten. Die kleinen Versionen sind passend für den 10 x 10 Rahmen ;o)
Die Stickdatei wird es ab Donnerstag bei Kunterbuntdesign im Shop geben.
Ein paar Fotos an Mann und Frau gibt’s dann sicher noch zur Nachberichterstattung der Wiesen.

 

01 Sep

Gewinnermittlung

Stellt euch vor, da wollte ich vor zwei Wochen die Gewinner auslosen, da fehlte doch glatt das bewährte Glücksfeenteam… *Tse.Tse* die waren spontan im Urlaub. Nunja, als ich ihrer heute wieder habhaft werden konnte, habe ich sie gleich zur Auslosung verdonnert ;o) Mein gerade anwesender Schwiegerpapa war so lieb uns zu assistieren, die Instagram-Videos kann man nur filmen, wenn man fortwährend den Aufnahmebutton drückt… Hat’er gut gemacht.

Gewonnen haben No. 14 Marion, No. 3 Alex und No. 7 Stella. Herzlichen Glückwunsch!

11 Aug

Mollie Makes, dass Maki nicht mehr zu vielem Anderen kommt…

Servus zusammen, Maki meldet sich mal wieder aus der Versenkung… Seit ich Ende Mai die Mollie 06 dem Verlag übergeben habe, war ich nicht untätig, auch wenn die Post-Frequenz das hier vermuten ließe ^^ An dieser Stelle sei nochmal auf mein Instagram-Profil verwiesen, dort könnt ihr sehr regelmäßig sehen, was ich so mache oder esse ;o)


Als die Mollie 06 Anfang Juli rauskam, weilte ich gerade im Norden der Republik, um Freundinnen zu besuchen und auch das ein oder andere zu arbeiten.
Weil es vom OZ-Verlag bis zum 18.08. noch eine tolle Gewinn-Aktion gibt, heute noch mit VerSPÄTung einen Fuchs & Waschbär Eintrag von mir.
Die Fotos dazu hatte ich schon im Juli geknipst, bis jetzt aber noch keine Muße gefunden sie in die richtige Form zu bringen…

Wer also diese beiden kleinen Waldgeister noch bastelt und bis zum 18.08. ein Foto zum Verlag mailt, nimmt am Gewinnspiel mit tollen Preisen teil.
Die Anleitung und Vorlagen findet ihr entweder in der deutschen Mollie MAKES Nr. 06 Printausgabe oder online.

Und weil es die Mollie leider immernoch nicht flächendeckend im Einzelhandel gibt, sei nochmal auf das günstige Mollie-Abo verwiesen…
Ich verlose hier unter allen, die einen Kommentar (bis zum 15.08.2013 22:00 Uhr) hinterlassen, auch noch 3 x je 1 Exemplar der Mollie MAKES 06 + je 1 Fuchsn-Blöckchen von The Cute Army. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Also, ran an die Nähmaschine und/oder in die Tasten gehauen ;o)
Viel Glück!
Ich mach’ dann mal weiter mit Mollie 07…

12 Jun

12 von 12 im Juni 2013

Heute war er wieder, der 12. des Monats, also gibt’s heute von maki auch wieder mal 12 Bilder (unspektakulär und alltäglich, aber so sind ja die Regeln, nech?! ;o)…

Vor’m Tageswerk im sonnigen Garten Platz genommen, um…

… ein paar Reihen an der Trachtenjacke-to-be zu stricken.

Breakfasttea genossen, den ich letzte Woche aus Birmingham mitgebracht hatte.

Die schmucken Blüten der Kapuzinerkresse bestaunt und für esswürdig erachtet, die Schnittlauchblüten dürfen noch ein bisschen, bevor sie in die Butter kommen ^^

Spätes Frühstück in der Sonne verputzt.

Stempeltüteneinleger frisch aus der Druckerei bekommen. Nun kann ich die neu eingestellten Stempelchen im Shop anständig verpacken.

Die Kapuzinerkresseblüten toppten den Mittagssalat mit Hähnchenbrust, Tomate, Pilzen und Erdbeeren.

Die ersten neuen Stempel-Bestellungen zum Briefkasten gebracht.

Eine Bestellung, die hier vor Ort eingesammelt wurde, verpackt.

Bis der Gast kam, den Rasen gemäht.

Voll verquatscht und deshalb zu spät zum Einkaufen losgeradelt und schwer beladen zurückgekommen.

Zum Glück hat unser Fernseher Timeshift, so konnte ich die Einkäufe verräumen, Essen von gestern warm machen und dann entspannt den hier schauen ;o)

Wer noch nicht ins Bett muß, der kann noch bei Frau Kännchen schauen, wer noch bei den 12 von 12 mitgemacht hat.

 

31 Mai

rePINer gesucht…

Wie gestern schon angekündigt, hier also noch der Link zum Pinterest-Competition-Board vom Umbrella Prints Wettbewerb. Die Abstimmung zählt nur für Pinterest PINs vom Originalboard, Herzchen zählen leider nicht (freuen mich aber natürlich auch ;o) Wer einen Pinterest-Account hat bitte HIER mein Fräulein rePINen. Merci ;o*

Die Abstimmung läuft bis nächsten Mittwoch mittags (ist ja Australische Zeit *g*).

« Vorherige Seiteolder posts newer postsNächste Seite »