Vor vier Wochen klopfte der WDR virtuell an mein Türchen. Sie bräuchten jemanden, der sich mit Amigurumis auskennt und in der Live-Sendung daheim + unterwegs was darüber erzählen könnte… Letztes Jahr hatte ich ja schon Erfahrungen im Bewegtbild gesammelt, beim Makerist Filmdreh zu meinem Kurs “Malen mit der Nähmaschine”.

160616_malen_mit_der_naehmaschine

Früher konnte ich ja mein Stimmchen gar nicht leiden, mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, dass es nie besonders voluminös, sondern immer eher kieksig daherkommen wird ;o) Weil mir das Agieren vor der Kamera aber damals richtig Spaß machte, sagte ich der Redakteurin spontan zu. So bin ich also am 8. Juni ganz unbefangen ins Filmhaus vom WDR in Köln spaziert…

160616_daheim_und_unterwegs

Im Sender wurde ich ganz herzlich begrüßt und hab erstmal ein kleines Häkeltutorial gedreht. Im Anschluss gab es eine Vorbesprechung mit den gut gelaunten Moderatoren, dann wurde ich fernsehgerecht geschminkt und verkabelt. Voll spannend alles! Da hat frau gar keene Zeit nervös oder gar aufgeregt zu sein ;o) Die 11 Minuten vor der Kamera vergingen wie im Fluge, was an dem super sympathischen Team vor Ort lag! Hat richtig viel Spaß gemacht.

160616_maki_video

In der WDR-Mediathek kan man den Mitschnitt von Makis Auftritt noch bis zum 9. Juni 2017 anschauen.

Ich hatte für die Sendung extra 4 putzige Amigurumis entwickelt, die durch ihre einfache Grundform für Häkelanfänger auch bestens geeignet sind. In der Sendung konnte ich das durch die kurze Zeit, die da nur zur Verfügung stand, nicht wirklich zeigen. Ich packe euch die Anleitung für die Makigurumis (finde die Mischung aus Maki und Amigurumi so nett :o) hier einfach als Freebie mit rein. Panda, Schweinchen, Hase und Bär lassen sich in gut zwei Stündchen nachhäkeln.

160616_makigurumis

Alle Runden (R) bis auf die 1. werden mit festen Maschen (fM) in Spiralrunden, also ohne Kettmasche am Ende der R, gehäkelt.

Grundmuster Körper:

– 1. R: 6 fM in Fadenring = 6 M
– mit Kettmasche in 1. M die R schließen
– 2. R: jede M verdp. = 12 M
– 3. R: jede 2. M verdp. = 18 M
– 4. R: jede 3. M verdp. = 24 M
– 5. R: jede 4. M verdp. = 30 M
– 6. – 18. R: in jede M der Vorrunde eine fM= 30 M
– 20. R: 3 M dann 2 zus. = 24 M
– 21. R: 2 M dann 2 zus. = 18 M
– 22. R: 1 M dann 2 zus. = 12 M
– 23. R: 2 zus. = 6 M
– Faden ca. 15 cm abschneiden
– Form ausstopfen
– Faden in die Wollnadel fädeln. Verbliebene M der Reihe nach auffädeln und dann strammziehen. Die Öffnung schließt sich. Innen unsichtbar verstechen und abschneiden.

Arme & Beine (alle):
– 1. R: 6 fM in Fadenring = 6 M
– mit Kettmasche in 1. M die R schließen
– 2. – 6. R: in jede M der Vorrunde eine fM= 6 M
– Faden ca. 15 cm abschneiden und zum späteren Annähen an den Körper benutzen.

Schnauze flach:
– 1. R: 6 fM in Fadenring = 6 M
– mit Kettmasche in 1. M die R schließen
– 2. R: jede M verdp. = 12 M
– Faden ca. 15 cm abschneiden und zum späteren Annähen an den Körper benutzen.

Schnauze plastisch (Schwein):
– 1. R: 6 fM in Fadenring = 6 M
– mit Kettmasche in 1. M die R schließen
– 2. R: jede M verdp. = 12 M
– 3. R: in das hintere Maschenglied jeder M der Vorrunde 1 fM häkeln
– Faden ca. 15 cm abschneiden und zum späteren Annähen an den Körper benutzen.

Augenflecke (Panda):
– 1. R: 6 fM in Fadenring = 6 M
– mit Kettmasche in 1. M die R schließen
– Faden ca. 15 cm abschneiden und zum späteren Annähen an den Körper benutzen.

Ohren (je 2 x):

Hase:
– 1. R: 6 fM in Fadenring = 6 M
– mit Kettmasche in 1. M die R schließen
– 2. – 6. R: in jede M der Vorrunde eine fM= 6 M
– Faden ca. 15 cm abschneiden und zum späteren Annähen an den Körper benutzen.

Panda & Bär:
– 1. R: 6 fM in Fadenring = 6 M
(ohne Kettmasche ist die Ohrenform unten begradigt)
– Faden ca. 15 cm abschneiden und zum späteren Annähen an den Körper benutzen.

Schwein:
– 1. Reihe: 3 Luftmaschen (LM)= 3 M
– 2. Reihe: 1 fM in 2. M nach der Nadel, 1 halbes Stäbchen in die 3. M
– Faden ca. 15 cm abschneiden und zum späteren Annähen an den Körper benutzen.

Zusammenfügen:
Die Einzelteile an den entsprechenden Stellen an den Körper nähen und unsichtbar verstechen und abschneiden. Augenweiß aus Filz ausschneiden und aufkleben. Pupillen einkleben (Steckaugen) oder annähen (Perlen oder Knöpfe). Nase annähen. Wangenrouge (Stoffmal- oder Stoffstempelfarbe) auftupfen. Fertig ;o)

Bei daheim + unterwegs hat die liebe Karin auch schon tolle Live-Näh-Performances hingelegt.
Bis bald ihr Süßen! Eure Maki