Am vergangenen Wochenende hat mein kleines Schwesterlein den Bund für’s Leben geschlossen… Wie die Zeit vergeht… *Sniff* Hier ein paar Impressionen.

Um dem schönen Fest bezuwohnen, haben wir uns ins heimatliche Sachsen begeben. Die standesamtliche Trauung fand in der schönen Villa Esche in Chemnitz statt. Die anschließende Feier dann im Romantikhotel Schwanefeld in Meerane. Beides sehr schöne Lokations mit feiner Küche. Das Wetter war perfekt für einen perfekten (HOCHzeits)Tag! Zwei Sachen fand ich besonders toll, zum einen das Puzzlebild (letzte Reihe linkes Bild) wo alle Gäste je ein ca. 5 x 10 cm Puzzlestück bekamen und das auf der Leinwand mit schwarzer und weißer Acrylfarbe nachgemalt haben. Durch die Abstraktheit jedes einzelnen Teils, wurde das Große Ganze dann wieder ganz Gegenständlich, was die Reduktion auf schwarz-weiß noch begünstigte. Das tollste Geschenk fand ich das Götterspeisefußballfeld! Die beiden haben sich für Geldgeschenke entschieden, finde ich immer schwierig, irgendwie eine persönliche Note reinzubringen… Perfekt gelöst, haben das die erzgebirgischen Freunde. Sie haben auf einem Tablett eine Spielfeldbegrenzung mit durchsichtigen Trinkröhrchen nachgebaut, in die gut verschlossen die Geldscheine eingerollt waren. Tore (mein Schwager ist Torwart *g*) und Spieler wurden auf dem Feld verteilt und dann wurde alles mit grüner Götterspeise aufgefüllt. Eine tolle Idee!
Ich hatte wieder Filzschmetterlinge mit meiner Big Shot ausgestanzt, die Geldscheine gerollt und als Körper auf die Schmettis genäht. Die Schmetterlinge “Flatterten” dann auf einem mit Blumenstoff bezugenen KAPAmount-Bord (leider vergessen zu knipsen…). Als Haarschmuck hatte ich mir, passend zum kornblumenblauen Kleid, noch ein Headpiece mit Schmetterlingen genäht.
Die beiden Newlyweds flittern bereits… Da schauen wir einfach noch ein bißchen die Fotos vom schönen Fest an…