heute und Schlunzmaki (muß zu meiner Verteidigung vorbringen, dass ich im Moment sehr zeitintensiv ein GROSSprojekt betreue…) hat die fertig gestickten Schätzchen der Wasserdrachenserie noch nicht adäquat fotografiert… *Asche-auf-mein-Haupt*… Ich hatte schon angefangen, aber bei Kunstlicht sah’s so doof aus und blitzen mag ich so GAR NICHT… nüja, morgen reiche ich Euch die Fotos nach! Hier aber schonmal die Übersicht der Motive, der Wasserdrachenserie ;o)

preview year of the dragon embroidery design by mymaki

Laut dem chinesischen Horoskop ist der Drache ein GLÜCKssymbol und die Jahre, die im Zeichen des Drachen stehen, sollen aufregende Zeiten sein, an denen es lohnt ehrgeizige Projekte in Angriff zu nehmen, na dann mal ran, nech?!
Die Serie kommt am Donnerstag ins virtuelle Ladenregal von Kunterbuntdesign…
Hier kommen nun auch meine Stickbeispiele…

Hier ein Zubehörtäschlein, wie Frau sie ja nie genug hat, für allerlei Gedöns, wie Ladekabel, Ersatz-Akku oder Lesegerät. Habe den Drachen-Button direkt auf den 2mm-Filz gestickt. Sieht super plastisch, aus das Kerlchen! Dauert zwar seine (Stick)Zeit… aber es lohnt sich ;o)

Wollte schon lange mal wieder einen von Kitzis tollen Notizblock-to-Go‘s genäht haben, dass das in der Tasche dauerhaft mitgeführte Winkekatzenblöckchen nicht immer so knickt… Gedacht, getan. Hab’s zeitsparend aus Filz genäht, so muß nix bebügelt oder gewendet werden ;o)

Die Gunst der Stunde für eine neue coole Laptoptasche hab ich im Zuge des Probestickens auch gleich mal genutzt. Aus zeitNOT habe ich den seeeehr lange stickenden Drachen (mache ich auf jeden Fall nochmal, wenn’s zeitlich hier ein bißchen flüssiger ist…) nur 4-farbig (weiß, pink, rot und schwarz) direkt auf 3mm-Wollfilz gestickt. Da der dickere Filz noch voluminöser und weicher ist, wird der Drache so richtig plastisch. Oben habe ich nur einen groben Plaste-RV eingenäht.

Praktisch, wenn sich noch ausstehende Geburtstagsgeschenke mit Probesticken verbinden lassen… ;o) Meine liebe Freundin Schnacki bekam eine neue Digicam zum Geburtstag, die ich versprochen hab hübsch einzupacken. Den Schnitt habe ich, wie in meinem Buch “Alles, was Fräulein so braucht.” beschrieben, an die genau Maße der Kamera angepaßt. Pate für diese Farbkombi der Eule stand die zuckersüße Mini-Keramik-Eule, die ich letztes Jahr von der lieben Antje direkt aus Japan geschickt bekam.

Als letztes Stück möchte ich Euch ein Untersetzer der besonderen Art zeigen. Seitdem ich bei Frau Südreh und Nordreh diese zauberhaften Mug-Rugs gesehen habe, wollte ich einen für die Speiseaufnahme haben, nicht so groß, wie übliche Platzsets, eher schmal und mit abwischbaren Bereichen für Teller/Schalen… Da kam mir die Winkekatze nebst Fisch wie gerufen. Wieder direkt auf dem weichen 3mm-Filz habe ich das Kätzchen gestickt. Eigentlich ist da kein Applistöffchen vorgesehen, wenn man auf weiß stickt auch prima, nur wollte ich keine graue Winkekatzi… So habe ich einfach den wunderbar weichen 1mm-Stickfilz auf den anderen Filz gelegt und die ersten 5 Farben gestickt, dann hinter’m Fischkörper den unterlegten Filz weg/eingeschnitten und hochgeklappt, dass der Fischschwanz direkt auf den dicken Filz gestickt wird. Dann ganz normal weitersticken und hinterher den überstehenden Filz vorsichtig abschneiden. Da ich kein asiatisch anmutendes Wachstuch habe, hab ich mir selbst welches gemacht mit Lamifix und einem roten Asiastöffchen. Als ich da dann so beim Knipsen war, staunte ich nicht schlecht, als plötzlich Frl. Ling herself am Tisch Platz genommen hatte und eins-zwei-fix die Asianudeln verputzt hatte… ;o)

Sonja hat wiedermal ganz ganz tolle Digitalisierarbeit geleistet! Der ausgestickte Drache mit Schuppenprägung… ein Träum’sche! Guckt mal hier und hier.
Dann bin ich schon gespannt, was ihr so aus der Stickdatei so zaubert.

Happy New Dragon Year!!!