… is besser, als gar kein Paris ;o) Nun ja, feiner Niesel-Piesel-Regen und 12°C war nicht, was wir uns für unseren Paris-Ausflug erhofft hatten, aber ändern konnten wir’s nicht, so haben wir das Beste draus gemacht.

Mit so dramatischem Himmel wirkten die Wahrzeichen von Paris gleich noch markanter. Die Trikolore flatterte trotzdem fröhlich im Wind und wir trotzen mit bunten Regenschirmen dem Grau.

Dem leckeren französischen Essen haben wir ausführlichst gefröhnt… Yummy Kusmi-Tee haben wir geshoppt, “fiese” Baisertürmchen verschlungen, im schönen Stadtteil Marais den angeblich besten Fallafel der Welt verspiesen und in der tollen Bäckerei von Florence Kahn noch süße Leckereien erstanden. Fragt nicht, was meine Hüfte zu den 3 Tagen zu sagen hat… ;o)

Maki wäre nicht Maki, wenn ich mich nicht noch 3 Stunden abgeseilt hätte, um zu Paris’ Stoff- und Kurzwarenhimmel zu pilgern… Dieser liegt, wie praktisch, zu Füßen der hübschen Sacré-Cœur Kirche in Montmatre. Wie Perlen auf eine Schnur gefädelt, reiht sich hier Stoffladen an Stoffladen… In einigen dieser Läden gibt es bereits fertig abgeschnittene 3-m-Stücken von den Stoffen, so grabbelt Frau nur die Stöffchen raus, die sie haben mag, geht zur Kasse und muß nicht endlos lange auf’s Zuschneiden in dem vollgestopften Laden warten. Die Preise sind so sehr günstig. Hier z.B. habe ich 3m geringelten Viskose-Jersey für 10€ erstanden. In diesem großartigen Laden konnte ich mich gar nicht satt sehen an Bändern, Litzen, Schrägbändern, Hut-Tüll, Federn, Knöpfen, Patchwork-Stöffchen, Ripsbändern… und und und. Schon beim letzten Paris Besuch hatte ich in diesem wunderbaren Stoffladen einige großartige Schätze entdeckt. Diesmal wanderte das tolle pinke Kunstleder und dieser schöne schwarz/bunte Wollstoff, in den ich mich vom Fleck weg verLIEBt hab, in mein Einkaufskörbchen.
Ihr seht also, auch bei Regen ist Paris immer eine Reise wert ;o) Um Paris auch zu Hause ein bißchen nach zu spüren liebe ich diesen Film.
Paris, je t’aime!