Zum Geburtstag hatte ich mir ja ein tolles neues Maschinchen für meinen “Fuhrpark” geleistet, eine Bernina Overlock. Dem Nähpark sei Dank, zu sehr guten Konditionen und 1-2-fix geliefert… ;o) Nur “eingefahren” hatte ich die Jute noch nicht so richtig. Bis vorletzte Woche… Zur Creativa wollte ich es mir nicht nehmen lassen etwas selbstgenähtes zu tragen.

So schlappte ich in die Stoffabteilung vom Karstadt und blätterte durch diverse Schnittkataloge. Im McCall’s wurde ich dann fündig. Ein pfiffiger Schnitt für ein Shirt im Bolero-Look. Die wunderbaren Jerseys von Frau Tulpe harrten schon ein Weilchen ihrer VerWENDUNG… Erstmal den Schnitt auf Malerfolie übertragen und dann aus den entsprechenden Stöffchen ausgeschnitten. War gar nicht so schwer und dank integrierter Nahtzugabe ist’s auch nicht wieder so’n unförmiges Gebilde geworden, wie beim ersten Shirtnähversuch ;o)

Ausschnitt, Ärmel und Saum habe ich mit einer Zwillingsnadel umgenäht, ging auch prima. Mit diesm “Werk” bin ich bis auf ein paar Kleinigkeiten schon ziemlich zufrieden. Ovi und Maki werden jetzt wohl öfter ein paar “Runden drehen”…