TONi ist eine meiner liebsten Figuren, ihr volles Haar, der versonne Blick… Da war es nur eine Frage der Zeit, bis sie der Stickmaschine zum Fraß vorgewurfen wurde… Was soll ich sagen, ich bin total begeistert. Sonja hat ganze Arbeit geleistet! Egal ob als Appli mit Jeanshose und Tupfen-Shirt, oder als SchlüsselTONi… mein momentaner LieblingsHIT ;o)

Eigentlich hatte ich ja gar keine Zeit viel probezusticken… aber zum Einen sind die berühmt berüchtigten Übersprungshandlungen sehr beliebt bei Makis vor Abgabeterminen… und zum Anderen kamen mir immer neue Produkte in den Sinn, wo ich sie gern drauf haben wollte. Nach der ganzen Computer-Arbeit der letzten Wochen war’s mal wieder soooo schön was zu nähen ;o)

Ein CD-Case drängte sich mir bei dem Motiv förmlich auf ;o) Das Innenleben ist aus’m Drogeriemarkt. Die Hülle an sich besteht aus verschiedenen Filzstückchen in hellgrau, blau, orange und rot. Die CD ist mit einem grauem Futterstoff-Restchen unterlegt. Das schönste an der Fertigung waren die wunderbar bunten Druckknöpfe, sogenannte KAM-Snaps. In Verbindung mit Filz ein Träumchen.

Der Pulli ist auch was für “große Mädels”. TONi hat kleine Appli-Jeans und ein Punkte-Shirt an. Zusätzlich habe ich noch eine “Kabel”Kordel freihand aufgenäht. Es verschwindet an der Seite in der Naht.

Ich hatte hier seit ewigen Zeiten schon einen Beutel mit Leder rumliegen. So richtig rangetraut hatte ich mich bis jetzt noch nicht. Ich wollte unbedingt mal ein neues iPhone-Täschlein probieren mit dem praktischen Schnapp-Verschluss. So habe ich denn das Leder eingespannt, bin aber beim Start der Maschine ein bißchen zur Seite getreten, falls die Nadel ob des kompakten Materials abbrechen sollte… aber so smooth, wie sich das auf Leder stickt, völlig unbegründet ;o) Innen ist das Täschlein mit dickem Volumenvlies gefüttert, so gleitet das iPhone auch ganz einfach rein und raus. Diesmal ist das Kabelfach hinten aufgenäht. Ich bin total begeistert von der Kombi!

Und weil das iPhone ja sehr oft Futter aus der Steckdose verlangt, gehe ich praktisch nie ohne Kabelgedöns auf Reise. In dieses schnieke gepolsterte Täschlein passt noch mehr Kabelage rein. Der gepünktelte Jeans ist schon vor zwei Jahren im Siebdruckkurs mit Tani entstanden, den hatte ich mir immer für was besonderes aufgehoben. Zu dem TONi-Button passt der wie A…sch auf Eimer.

Ohne Tasche ist Maki keen Mensch. Bei enigen Anlässen verbieten es sich, die übliche Riesenkramtasche mitzuschleppen. So Mini-Theater-Täschlein über der Schulter zu tragen finde ich albern, ist ja meist nix schweres drin. Eine Clutch den ganzen Abend fest zu umklammern schmerzt auch irgendwann. Da ist dieses Exemplar HANDlicher. Sie ist ganz aus Filz mit Bambusstöcken als Griffen, da kann das nächste Konzert kommen ;o)

Für EILige ist dieser Beutel toll. Ohne zeitraubende Flächen auszusticken, einfach nur die Outline, sieht sehr schön grafisch aus. Der Tote-Bag-Schnitt aus meinem Buch geht in Filz wirklich ratzfatz. Das tolle Punkte-Gurtband ist dabei das Tüpfelchen auf dem i.

Wie ihr seht, ist diese Stickdatei sehr wandelbar und vielfältig einzusetzten. Hier wird sicher noch das ein oder andere damit verZIERt. Die Datei gibt es ab Donnerstag den 11. November bei Kunterbuntdesign im Shop.

EDIT: Gestern erreichte mich eine sehr süße Mail von der lieben Karin. Sie gehört auch zum Probestickkreis von Soni und hat TONi auf Herz und Nieren getestet. Da sie es auf ein Weihnachtsgeschenk gestickt hat und die zu Beschenkende ihren Blog liest, kann sie ihr tolles Werk da gar nicht zeigen…

Daher ist ihre TONi bei meiner TONi hier in bester Gesellschaft, es ist eine feine Laptoptasche à la Makis Buch, die auch mit den wunderbaren KAM-Snaps zu verschießen ist. Da wird die Beschenkte sich sicher ganz doll freuen ;o)