Auch wenn das Wetter nicht grade FROHlockte, machten mir uns am Wochenende auf zum Chiemsee, von München ja nur ‘n knappes Stündchen entfernt. Schon auf dem Weg säumten wunderbar bunte Laubbäume die Straßen. Ich liebe den Herbst!
In Prien angekommen, war es dort leider auch kalt und grau, was uns aber nicht von einem Spaziergang zum nahegelegenen Fischer am See Restaurant abhielt. Zum Glück, denn die panierte Renke mit lauwarmen Kartoffelsalat war ein Gedicht… und die Nougat-Bombe… *hach* (leider keine Knipse beigehabt…) Dafür aber hier, bei unserem Ausflug auf die Frauenchiemseeinsel.

Auch hier hat’s geregnet und es war kalt, aber das tat der wunderbaren Atmosphäre auf der puppigen Insel überhaupt keinen Abbruch! Es gibt keine Autos, viele Boote, zauberhafte Gärten, ein Kloster, nur 180 Einwohner und ganz viele *Schwärm*Momente. Hier kommen wir garantiert wieder her!