… so sagte man einst bei uns, als Berlin noch die Hauptstadt der DDR war und es noch Broiler, Grilletta und Ketwurst gab *g*. Wolken gab es während meiner Anwesenheit letzte Woche allerdings kaum welche, dafür aber sehr viel klebrige Hitze. Heulen half da nix, ein feuchter Wegwerf-Babywaschlappen im Zipperbeutel schon ;o) Ich war viel geschäftlich auf Achse. Eins kann ich euch erst demnächst verraten, aber anderes wurde mit der kleenen Knipse fotodokumentarisch festgehalten (bitte erinnert mich beim nächsten Mal daran, trotz Wärme die Spiegelreflex mitzunehem, dann muß Maki sich hinterher nicht über die Bildqualität ärgern *möff*)

Auch wenn ich jetzt schon lange in München wohne, weiß ich hier immer noch nicht, wo ich spezielle Dinge herkriege… In Berlin kenne ich mich einfach besser aus und weiß wo ich was besorgen kann. Noch aus Studienzeiten kenne und liebe ich modulor. Hier gibt es sehr vieles, was das Grafik-Herzchen begehrt und noch viiiiel mehr…

Wer nicht mit der U-Bahn (Station Gneisenaustr) sondern mit dem Fahrrad anreist, findet vor der Tür Fahrradparkplätze (1) Eine wunderbare und sehr breite Auswahl von zauberhaften GeschenkPAPIERen ist im hinteren Bereich des Erdgeschosses zu finden (2) Auch viele andere Papiere, Kapa-Platten, Funierhölzer etc. finden sich im Erdgeschoss neben der Treppe (3) Von der Rolle gibt es sehr schönen Wollfilz in tollen Farben (4). Folien (5) und allerlei Gewebe (6) gibt es im Obergeschoss. Als ich die großartige Washi-Tape Selection sah (7 & 8 ) entfuhr mir ein kleiner Verzückungsquietscher ;o)
Wer nicht in Berlin wohnt, kann auch prima im Online-Shop die Schätzchen bestellen.

Meine Beute: bei den Washi-Tapes konnte ich mich bei der großen Auswahl nur sehr schwer entscheiden… Ein Zweier- und ein Fünferpack sind’s dann geworden (1) Die Zeichenblöcke finde ich super in Preis- und Leistungsverhältnis. Schön dickes Papier. Der schlichte hellblaue Einband gleich mal mit dem Washi verZIERt (2) *g* Grade an den Kramschütten im vorderen Bereich des Ladens kann Maki sich immer sehr lange aufhalten *hüst* Papierbeutelchen, Radierstift, Saugnäpfe mit Feststellschraube und Gummibänder wanderten ins Körbchen (3) Die Rolle mit dem farbenfrohen Weich-PVC ist zwar etwas sperrig aber sehr hübsch (4).

Ebenfalls in Kreuzberg ist auch Stoff’n ansässig. Mit der sehr netten Inhaberin Katja hatte ich mich zum Kaffee verarbREDET. Sehr spannend fand ich die Produktionsabläufe und die Möglichkeiten, die der Stoffdruck-on-demand so bietet. Demnächst wird es wohl auch Makis Entwürfe bei Katja geben ;o)

Am nächsten Tag war ich in Mitte bei einem sehr interessanten und vielversprechendem Business-Lunch ;o)
Gleich um die Ecke ist Frau Tulpes Lädchen, von dem Maki ja immer magisch angezogen wird…

An den wunderbaren KOKKA-Stöffchen komm’ ich einfach nicht vorbei… Ob’s da eine Selbsthilfegruppe gibt? *hilfeichbinkokkasüchtig*

Danach hab ich, nach drei Jahren, mal wieder meiner Agentur einen Besuch abgestattet… *schnüff* Hach, das war so vertraut. Die Kollegen, die Räume… Alleine arbeiten ist ja schön, aber Sozialkontakte auch.

Etwas Neues habe ich auch kennengelernt. Alt-Tegel. In Tegel kannte ich bis jetzt nur den Flughafen…

Die Tegler Seeterrassen (1) bieten einen schönen Blick von oben auf die Anlegestelle, kühle Getränke (2) und sehr leckeres Essen (3). Viele Ausflugsschiffe (5) kommen hier an. Der Park ringsum ist hübsch bePFLANZt (4) und das Eis (6) aus der Eisdiele Florida ist der Hammer… Rumtraube *schwäääärm* Für alle Berliner, das Eis gibt’s auch bei Kaisers im Becher. Sie verschicken’s sogar mit der Post, vielleicht mal ‘ne Option für den nächsten Geburtstag oder so ;o)

Berlin, ick hab’ dir lieb!