Die gute Miss Liber-T hat lange gebettelt auch zur Stickdatei verWURST zu werden, sie träumte davon Shirts, Taschen und Gedöns zu verZIERen… Sonja und Maki haben ihr den Gefallen nur zu gern getan ;o)

Ich mag, wahrscheinlich berufsbedingt *g*, grafische Muster sehr gern. So ist die Farb und Formwelt von Miss Liber-T sehr übersichtlich, rot, blau, weiß und türkis, sowie Streifen und Sterne. Bei der Wahl der zu bestickenden Stöffchen habe ich mich da auch dran gehalten. So wurde ein rot-blau-weißer Jersey flink umkettelt und mit einer auf Filz gestickten Miss und dem direkt aufgestickten Schriftzug verziert. Easy-peasy ;o)

Eine uralte Hasi & Mausi Jacke durfte gePIMPt werden. Da ich große Flächen immer sehr zeitaufwändig zu sticken finde, habe ich da ein bißchen geschummelt. Ich habe auf die Jacke ein türkises Stöffchen gelegt und als erstes die letzte Farbe (eigentlich schwarz) in türkis gestickt (ohne Augen und Sommersprossen), danach habe ich den Rahmen aus der Halterung genommen und ganz knapp an der Line den türkisen Stoff abgeschnitten. Dann habe ich ganz normal ab der 3. Farbe weitergestickt. Spart ca. 1/3 der Gesamtstickzeit ;o)
Da wir am Wochenende am Garten gebastelt haben, hatte ich nicht so viel Zeit selber ein Täschlein zu nähen, so habe ich eine fertige Canvas-Tasche bestickt. Leider ZICKtE mein Maschinchen bei der 3. Farbe (nach 40min…) rum, mußte ich umdisponieren und das Ganze nochmal auf Stoff sticken und im Nachhinein auf die Taschenklappe applizieren. Auch nich so schlecht ;o)
Mein als “Kollektions”-HIGHlight geplantes Shirt ging so richtig in die Hose… Bin ja nicht so firm im Klamotten nähen, wie viele von Euch, um nicht zu sagen, blutiger Anfänger. Also habe ich mir gestreiften Jersey und ein easy Pattern gekauft. So WEIT so gut. Schnitt ausgeschnitten, Miss Liber-T vorn direkt aufgestickt, semi-optimal, weil sich’s etwas verzogen hat, auf der Rückseite die Sterne haben sich total verkrumpelt ;o( leider nicht genug Jersey um noch ein Rückenteil zuzuschneiden. Also alles zusammen genäht. Dank der immer noch ausgeborgten Overlock meiner Freundin Karo halbwegs flott zusammen genäht. Dann das sehr ernüchternde Ergebnis, das DING ist viel zu groß, ich hatte eine 38 zugeschnitten… aussehen tut’s wie ‘ne 42 *schnüff* Naja als Hausshirt kann ich’s schon tragen. Schade. Ob Kleidung nähen und Maki jemals Freunde werden? Ich glaube eher nicht…
Da kaufe ich mir lieber ‘n hübsches Ringelshirt und sticke die Miss da drauf, denn groß gestickt sieht sie einfach toll aus ;o)