… so ungefähr fühlt sich das mit dem Frühling an. Am Donnerstag hatte ich in unserem Garten schon die ersten Krokusse & Schneeglöcken begrüßt und abgelichtet…

Im Herbst hatte ich um die 250 Frühblüherzwiebeln in die Erde verbracht… Einige kamen da bei der tolle Sonne und dem weggetauten Schnee schon vorschnell aus der Erde… Böser Fehler, wie sich gestern rausstellte… Denn mit 15cm Neuschnee auf’m Kopf gefällt’s den zarten Schätzchen sicher nicht so.

Heute schien die Sonne gar wunderbar, so daß wir eine kleine Tour zum Ammersee unternommen haben. Es war aber sehr kalt durch den schneidenden Wind. Wenn man sich die Wasseroberfläche isoliert von der Umgebung anschaute, hätte man meinen können an der See zu sein…

Am Besten fand ich die bizarren Formen, die das Wasser am Ufer als Eiszapfen & Co. formte. Wenn der Winter so hübsch verpackt noch ein bißchen Halt macht, kann’er noch’n paar Tage bleiben ;o)