Wie gestern versprochen, gibt’s heute die Druckergebnisse zu beäugen ;o)
Die letzten Male hatten wir einfach immer zu viel vor, deswegen haben wir auch relativ viel “versemmelt”. Dieses Mal hatten wir lediglich 4 Motive und das hat auch sehr gut gefunzt *g*
Voilà!

Is’e nich zauberhaft die Puppi mit Puppe? Tani & Maki waren bei jedem Stöffchen verzückt und äußerten das mit entsprechenden Lauten… Die im Kurs anwesenden männlichen Wesen haben das meist mit Augenrollen kommentiert ;o) Die Stoffstückchen sind im Schnitt 25 x 25cm groß und werden zu Wandbildern weiterverarbeitet.

Das geliebte Fräulein Letterschming durfte natürlich auch nicht fehlen. Diese Stoffstückchen sind nur ca. 10x 18 cm groß. Mal sehen, wie ich sie “verWURSTe”. Tani wird sie wohl für einen Quilt mitverwenden (hach, wenn ich für so aufwändige Nähprojekte die Geduld hätte… ;o)

Wir wollten gern eine Art Schattenriss von ‘ner Pflanze drucken. So sind wir ja auch durch die Auen, mit Kamera bewaffnet, geschlichen. In Ermangelung eines neutralen Hintergrundes (Tanis A4 große Fahrkarte war’n bißl’ klein… siehe vorheriger Post) mußten wir auf käufliche Ware ausweichen und zu Hause shooten. Im Blumenladen des Kokons haben wir diesen wunderschönen Agapanthus erworben. Im Computer durch einige Filter und Einstellungen gejagt, kam eine gute Vorlage raus, die wir auf Filz, Leinen, Baumwolle und selbstklebendes Velours gedruckt haben. Aus den Filzstückchen wird wohl die ein- oder andere Handytasche werden.

Diesen Barsch haben wir in 2 verschiedenen Größen auf Teatowels, Leinen und Baumwollstöffchen gedruckt.