Diese Woche war ich nicht ganz so produktiv, wie ich es gehofft hatte. Seit Mittwoch machte mein Rücken arge Probleme. Donnerstag befreite mich der Chiropraktiker erstmal mittels Spritze von meinen Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Da wird Frau erstmal wieder bewußt, wie wichtig es ist, daß das eigene “Haus” intakt ist…
Omi wird nächste Woche beigesetzt, da fahren wir nach Berlin. Dort gibt es dann auch wieder einige Besuchsreihen ;o) Zu einem “Termin” werden mehrere Geburtstagsgeschenke benötigt.

Dieses Mini-Portemonnaie ist kleine Geburtstagsbeigabe für das “große” Geburtstagskind.

Dieses personalisierte Kirschkernkissen ist für den Familienneuzugang, denn wir dann das erste Mal sehen werden.

Das das zweite Kind nicht traurig ist, wenn die Anderen beschenkt werden, gibt’s für die süße Elisabeth eine farbenfrohe Stifterolle. Praktisch, weil innen mit Wachstuch ausgekleidet.

Und weil morgen die größte aller Frl. Mohni-Fans 3 Jahre alt wird, gibt’s auch da ‘ne Stifterolle in rot mit grün.

Beerdigungen sind ja eh sehr traurig… Die gängigen Plastiktrauerschleifen finde ich schlimm mit ihren güldenen Beschriftungen. So habe ich für unser Gebinde eine Schleife auf weißen Stoff gestickt. Ein kleiner persönlicher Abschiedgruß an Irmchen.