Vielen Dank für Eure lieben Worte! Schön, in so einem traurigen Moment nicht allein zu sein zu müssen. Irmchen war eine ganz tolle Köchin, von ihr habe ich meine Vorliebe für Süppchen aller Art. Das Gericht, was ich ganz besonders mit ihr verbinde, ist grüner Bohneneintopf. So habe ich gestern solch ein Süppchen gekocht und fotografiert. Nun lassen wir Teller mit dem Rezept bedrucken, um uns damit bei den lieben Menschen im Pflegeheim, die Omi und unsere Familie so herzlich umsorgt haben, zu bedanken.

Falls Ihr’s mal nachkochen mögt:

Zutaten (für 4 Personen)

750g frische grüne Bohnen
5 Kartoffeln
100g fetten Speck
2 EL Mehl
Salz, Pfeffer, Bohnenkraut, Zitronensaft oder Essig

Die grünen Bohnen putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und klein schneiden.  Das Gemüse in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen, bis fast alles bedeckt ist. Bohnenkraut und Salz dazugeben. Köcheln lassen bis die Böhnchen bissfest sind. Nun den gewürfelten Speck in einer Pfanne auslassen und das Mehl darüber geben. Ein bisschen braun werden lassen und dann ins Süppchen geben, so wird’s sämiger. Nun muss nur noch mit Zitrone (oder Essig), Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

Guten Appetit!