Mein MacBook liebe ich heiß & innig. Aber, das das Gute nur lumpige 2 USB-Steckplätze, von Hause aus, mitbringt, trieb mich, bei meinen vielen Peripheriegeräten, regelmäßig in den Wahnsinn… (Hatte ich schonmal erwähnt, daß ich Schachtelsätze liebe… Naja, meine Lehrer früher eher nicht so) Da kommt HUBi ins Spiel ;o) Er macht aus einem USB-Port vier. So können Wechselfestplatte, Grafiktablett, Drucker und Scanner immer schön angeschlossen bleiben und der Cardreader kann dann, im Wechsel mit dem iPhön’sche, in den zweiten freien USB-Platz direkt am MacBook. So schön ordentlich (wo Maki doch sooo ordnungsliebend ist *hüst, hüst* ;o). Der kleine Mann machte den Weg über den “großen Teich” vom Wholesaler unseres Vertrauens. Ging aber recht flink und ohne Probleme.